• ROSENSTADTSCHULE

    Grund- und Gemeinschaftsschule

  • ROSENSTADTSCHULE

    Grund- und Gemeinschaftsschule

  • ROSENSTADTSCHULE

    Grund- und Gemeinschaftsschule

  • Home
  • Jahrgänge
  • Jahrgang 9 - 10
  • Projektarbeit

Projektarbeit

 

Hier findet ihr alle Informationen rund um die Projektarbeiten im Schuljahr 2020/21. Viel Erfolg!

Unterlagen zu den Projektprüfungen im Schuljahr 2020-21

Zeitplan 2020-21

Gesperrte Themen (Schuljahr 2020_21)

 


 

Die Projektarbeit ist fester Bestandteil der Abschlussprüfungen. An der Rosenstadtschule finden die Projektarbeiten in der Klassenstufe 9 statt. Die Projektarbeit besteht aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil. Als praktischer Teil können z.B. Modelle dienen, aber auch Filme, Fotoreportagen, Theaterstücke, Interviews, Experimente oder Organisation von Veranstaltungen sowie die Durchführung von kleinen Unterrichtseinheiten.

In diesem Jahr wurden wieder viele interessante, spannende, kreative und lehrreiche Projekte durchgeführt. Drei Modelle von - sehr vielen - besonders gut gelungenen Arbeiten, möchten wir hier vorstellen:

 

Beschreibungstext zum Lügenhaus von Lina Körner, 9b:

 

Jeder von uns hat schon mal gelogen. Für einige ist es ein schlimmes vergehen, für andere eine Alltagsangewohnheit. Aber was bewirken Lügen? Wieso lügt man? Und wie kann ich Lügner von den Menschen, denen ich vertrauen kann, unterscheiden?

In dem Haus der Lügen sind 5 Etagen, die unterschiedliche Aspekte thematisieren. Alltagsgründe. Schwerwiegende Lügen. Anzeichen. Konsequenzen und das Lügennetz. Mit vielen Symbolen habe ich die jeweiligen Themen erklärt und hoffe, dass mein Haus einige inspiriert, mehr über ihre Ehrlichkeit nachzudenken und sich selber vor Lügnern schützen können.

 


 

Beschreibungstext zum Modell der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl von Célina Dittrich und Elen Arazyan 9d:

 

Unser Modell stellt das Atomkraftwerk Tschernobyl dar, was am 26. April 1986 in der Ukraine explodierte. Das erste Modell (links) ist das Atomkraftwerk während der Explosion und das zweite Modell (rechts) ist nach der Explosion.


 

Beschreibungstext zum Survival-Tag von Jonas Graeber, Jordan Graffunder, Simon Müller und Sükrü Genc, 9d:

 

Wie kann man ohne Supermarkt, fließend Wasser und Strom überleben? Wie wahrscheinlich ist es in eine solche Situation zu kommen? Diesen Fragen sind wir unter unterschiedlichen Aspekten nachgegangen. Unter anderem haben wir einen Unterschlupf gebaut.

 

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Impressum

Verantwortlich gemäß § 55 Absatz 1 des Rundfunkstaatsvertrags (RStV), gemäß § 5 des Telemediengesetzes (TMG), sowie im Sinne des Datenschutzgesetzes:


Schule
Schulleiterin Frau G. Leffers
Anschrift
Telefon
Fax
E-Mail

Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.